Kommunalwahl am 11. September 2016 - Verschenken Sie keine Ihrer 11 Stimmen! 1 wichtige Stimme für Ihren Landratskandidaten Gerhard Radeck!
Presse
13.04.2010, 10:00 Uhr | Von Stefani Franzke
Kreis will Dach-Sanierung verschieben
Unsichere Zukunft der Schule Lehre hat Folgen - Keine Mittel aus dem Konjunkturprogramm II
LEHRE. Die Fenster sind erneuert, die außerdem in diesem Jahr geplante Sanierung und Dämmung des Daches über dem Schustertrakt der Haupt- und Realschule Lehre soll aber nach dem Willen des Landkreises Helmstedt zunächst verschoben werden.
Der Grund: Die Überlegung zum Fortbestand der Schule - so heißt es in der Vorlage, über die zunächst der Ausschuss für Bau und Planung am 20. April (15 Uhr), und dann abschließend der Kreisausschuss am 23. April beraten wird. Die Sitzung des Bau- und Planungsausschusses ist öffentlich, die des Kreisausschusses nicht.
 Der Hintergrund: Die Sanierungsmaßnahmen in Höhe von insgesamt 76050 Euro sollten zu 89 Prozent aus Bundes- und Landes-Mitteln des Konjunkturprogrammes II finanziert werden. Diese Maßnahmen müssen aber, so besagen es die Richtlinien des Landes und des Bundes, "nachhaltig" sein. Zwar ist "nachhaltig" in den Vorgaben nicht zeitlich definiert, allerdings heißt es im Zukunftsinvestitionsgesetz des Bundes: "Investitionen sind nur zulässig, wenn deren längerfristige Nutzung auch unter Berücksichtigung der absehbaren demographischen Veränderungen vorgesehen ist."
Kommentar schreiben
Suche
Mitgliederbereich
Benutzername

Passwort


Passwort vergessen?
Mitglieder registrieren sich hier!
News-Ticker
Presseschau
CDU Landesverband
Niedersachsen
Ticker der
CDU Deutschlands
Frauen Union
Deutschlands